Didaktik der Phonetik im Sprachunterricht

Titel der Fortbildung Didaktik der Phonetik im Sprachunterricht
Inhalt/Lernziele Phonetische Übungen im Sprachunterricht finden in der Sprachlehrforschung zunehmend Beachtung, da erkannt wurde, dass eine verständliche Aussprache die Kommunikationskompetenz von Lernenden wesentlich mitbestimmt. Ein Wissen über artikulatorische und intonatorische Muster der Zielsprache gibt Lernenden Sicherheit und baut Sprechhemmungen ab. Dies hat einen positiven Washback-Effekt auf die Entwicklung einer guten Aussprache sowie auf die soziale Akzeptanz.

Viele Sprachlehrkräfte fühlen sich jedoch im Umgang mit Ausspracheübungen in Lehrwerken unsicher. Ich möchte daher in diesem Workshop einen Einblick geben, wie Ausspracheeinheiten einfach, effektiv und spielerisch in den Sprachlernalltag integriert werden können.  Wir starten mit einem kurzen Theorieteil, der sprachübergreifendes phonetisches Basiswissen in den Blick nimmt. Da sich dieser Workshop an Lehrende verschiedener Zielsprachen richtet, liegt der Schwerpunkt dann hingegen auf dem Einsatz von Methoden und Korrekturtechniken.

Referentinnen Andrea Didier

Universität Bielefeld, Teamleiterin und Deutschlehrende im Bereich „Deutsch für internationale Mitarbeitende und internationale Studierende in mehrsprachigen Studiengängen“

Datum, Uhrzeit Freitag, 18.09.2020, 9-16 Uhr
Arbeitseinheiten 6
Themenbereich E