Call for Papers

English version

Call for Papers

AKS-Online-Konferenz 2021

„Quo vadis Sprachlehre: Neue Unterrichtsformen vor der Tür“

Der Einsatz digitaler Unterrichtstools und -methoden zur Verbesserung und Erweiterung der Lehre an Hochschulen ist das langfristige Ziel aller Hochschulen. Sars-CoV-2 hat uns diesem Ziel seit März 2020 unfreiwillig schnell näher gebracht und im nunmehr zweiten Corona-Semester mit vorrangig bzw. ausschließlich digitaler Lehre sind wir alle um viele Erfahrungen reicher und haben sehr viel dazugelernt. Die Umstellung auf die digitale Lehre soll jedoch keine einmalige Ausnahmesituation bleiben, sondern wird hoffentlich den Digitalisierungsprozess beschleunigen nachhaltige Neuerungen mit etablierten Vorgehensweisen verbinden.

Wir möchten die Erfahrungen seit dem Sommersemester 2020 zum Anlass nehmen, uns rückblickend, aber auch vorausschauend mit den Herausforderungen dieser Entwicklungen zu beschäftigen und laden Sie daher zu einem Erfahrungsaustausch ein, bei dem wir zum einen über die Vorstellung von Best-Practice voneinander lernen und gute Ideen und Impulse in die eigene Sprachlehre übernehmen können. Er soll aber zum anderen auch dazu anregen, sich in Diskussionen über die Zukunft der Sprachlehre Gedanken zu machen, Konzepte und Ideen für erfolgreiches Blended-Learning zu entwickeln.

Wir möchten Sie einladen, mit Ihren Beiträgen Impulse für diesen Austausch zu geben, in denen allen auch aufgezeigt wird, wie die vorgestellten/diskutierten Aspekte in die Zeit nach Corona übernommen und/oder weiterentwickelt werden können.

  • Sie können einen Beitrag für eine Arbeitsgruppe(Donnerstag/Freitag) oder für einen Workshop (60min am Freitag, unabhängig von einer Arbeitsgruppe) einreichen.
  • Einreichen eines Abstracts ist vom 21.12.2020 bis 31.01.2021 möglich.
  • Nutzen Sie dafür dieses Formular und senden Sie es an die bei der entsprechenden AG angegebene Kontaktadresse.
  • Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch, weitere Sprachen in Absprache mit der AG-Leitung

Mögliche Beitragsformen in den Arbeitsgruppen

  • Vorträge in den AG (45 min inkl. Diskussion)
  • Vorschläge für Diskussionsrunden (45 min) mit oder ohne Impulsreferat

Vorgesehene Arbeitsgruppen (bei Klick auf den Titel erhalten Sie weitere Informationen)

Workshops

  • Sie können auch einen Vorschlag für einen Workshop einreichen (60min), der sich spezifisch mit einem Thema beschäftigt, welches über die Arbeitsgruppen nicht abgedeckt wird. Dieser Slot ist am Freitag, den 05.03.2021.
  • Kontakt für Workshopbeiträge: Alexander Grimm: grimm@europa-uni.de