Voneinander lernen: Kollegiale Hospitation und kollegiale Beratung

Titel der Fortbildung Voneinander lernen: Kollegiale Hospitation und kollegiale Beratung
Inhalt/Lernziele Das wirksamste Mittel, um an der eigenen Lehrkompetenz zu arbeiten, ist, gezielt etwas auszuprobieren, sich konstruktives Feedback einzuholen und auf dieser Basis darüber nachzudenken, was gut war bzw. was besser werden könnte.

In diesem Workshop werden deshalb zwei Instrumente vorgestellt und erprobt, die das „Voneinander Lernen“ in den Mittelpunkt stellen und die Sie auf einfache Weise in Ihren Lehralltag integrieren können:

Zunächst lernen Sie die Vorteile der kollegialen Hospitation kennen. Dazu simulieren Sie kurze eigene Unterrichtssequenzen (die anderen Teilnehmer/innen übernehmen die Rolle Ihrer Studierenden) und erhalten anschließend Feedback.

Das Verfahren der „kollegialen Beratung“ ermöglicht es, in kurzer Zeit gemeinsam mit Kolleginnen/Kollegen Lösungen für ein konkretes Problem (z.B. aus der eigenen Lehre, aber auch organisatorische Aspekte betreffend) zu erarbeiten.

Beide Verfahren werden von Lehrkräften stets als besonders gewinnbringend empfunden und können an jedem Sprachenzentrum ohne großen organisatorischen Aufwand umgesetzt werden.

Sie werden gebeten, für den Workshop einen kurzen Ausschnitt aus Ihren Sprachkursen (z.B. Beginn der 1. Sitzung, Einführung von Zahlen o.ä.) mitzubringen, den Sie mit der Gruppe in Form einer Simulation durchführen können. Nähere Informationen dazu erhalten Sie nach der Anmeldung.

Referent Martin Mürmann (Hochschuldidaktiker)
Datum, Uhrzeit Dienstag, 06.09.2016, 9-18 Uhr
Arbeitseinheiten 8
Themenbereich E