- Arbeitskreis der Sprachenzentren - http://www.aks-sprachen.de/ -

Call for Papers 31. AKS-Arbeitstagung vom 5.-7. März 2020 – Frist verlängert

Hochschulen werden oft mit Schiffen verglichen. Wie diese, seien sie nicht leicht zu steuern und ein Kurswechsel sei nur mit sehr viel Aufwand und Anstrengung zu erreichen. Nun befinden sich die europäischen Gesellschaften zurzeit in einem dramatischen sozialen und politischen Wandel. Die Hochschulen als Spiegelbild der Gesellschaften müssen darauf reagieren. Dies bedeutet, dass sie in der rauen See der gegenwärtigen europäischen Wissenschafts- und Gesellschaftspolitik eventuell ihren Kurs ändern müssen. Dies betrifft Studien- und Forschungsinhalte und vor allem auch die Lehre. Schlagworte wie Digitalisierung, Internationalisierung und Mobilität machen die Segel der Hochschulschiffe klar und treiben sie mit voller Kraft nach vorne. Wissenschaftsministerien, politische Entscheidungsträger und Wissenschaftsorganisationen segeln oft hinterher. Welche Rolle spielt der Sprachunterricht dabei? Ist Sprache und die Sprachvermittlung ein Segel voller Wind, das den Kurs der Schiffe ändern kann? Ist Sprache ein Anker? Wie ist in diesem Zusammenhang die Rolle der Sprachenpolitik zu sehen? Wird die Sprachenpolitik von Matrosen oder von Offizieren definiert? Kann Sprachenpolitik dem Kapitän dabei helfen, einen anderen Kurs für sein Schiff einzuschlagen?

Die 31. Arbeitstagung des AKS (Arbeitskreis der Sprachenzentren an Hochschulen) e. V. möchte sich einer Reihe von diesbezüglichen Themenschwerpunkten widmen, die in verschiedenen Arbeitsgruppen näher betrachtet werden sollen.

Unter dem Titel: Sprachen.Politik.Sprachenpolitik werden diese Themen der Politik und Hochschulpolitik, die die Sprachenzentren an Hochschulen unmittelbar betreffen, aufgegriffen und zur Diskussion gestellt.

Das Sprachenzentrum der Europa-Universität Viadrina ist vor allen Dingen deswegen stolz darauf, diese Tagung ausrichten zu dürfen, weil wir zugleich das 50jährige Jubiläum des AKS e.V. feiern werden. Aus diesem Grund werden spannende Plenarvorträge, Buchvorstellungen sowie viele Jubiläumsaktivitäten das Tagungsprogramm abrunden.

Wir laden Sie dazu ein, mit Ihren Beiträgen (Vorträge, Workshops oder Poster) aus Theorie und Praxis der hochschulspezifischen Sprachvermittlung zum Gelingen der Konferenz beizutragen.

Präsentationsmöglichkeiten

Vortragssprachen

Vortragseinreichung

 Bitte schicken Sie Ihr Abstract bis zum 15.11.2019 an: aks-2020@europa-uni.de [1].

Call for papers – deutsch [2]

Call for papers – english [3]