• HERZLICH WILLKOMMEN

    HERZLICH WILLKOMMEN

    Der AKS bietet allen Institutionen und Personen, die auf den Gebieten der sprachpraktischen und sprachdidaktischen Ausbildung, Fortbildung sowie Forschung tätig sind, ein Forum für gemeinsamen Erfahrungs- und Informationsaustausch.
  • ARBEITSKREIS DER SPRACHENZENTREN

    ARBEITSKREIS DER SPRACHENZENTREN

    Dem AKS gehören über 140 Sprachenzentren und vergleichbare Hochschuleinrichtungen in Deutschland, Frankreich, Österreich, Jordanien und der Schweiz an.
  • TAGUNGEN & PUBLIKATIONEN

    TAGUNGEN & PUBLIKATIONEN

    Der AKS führt Arbeitstagungen, das Bremer Symposion und LeiterInnentagungen durch. Er gibt Veröffentlichungen zu Arbeits- und Forschungsergebnissen aus dem Bereich der Sprachlehr- und Sprachlernforschung bzw. zur Angewandten Linguistik heraus.

WELCHE ZIELE VERFOLGT DER AKS?

  1. 1
    Im Fokus: die sprachpraktische Ausbildung an Hochschulen.
    Zentrales Anliegen des AKS ist die kontinuierliche Verbesserung und wissenschaftliche Fundierung der sprachpraktischen Ausbildung an Hochschulen.
  2. 2
    Sprachenzentren schaffen, Zusammenarbeit fördern.
    Der AKS unterstützt die Einrichtung von Sprachenzentren an den Hochschulen und setzt sich für ihren Ausbau und die Zusammenarbeit zwischen ihnen ein.
  3. 3
    Sprachausbildung: fundiert, hochschulspezifisch, qualitätsorientiert.
    Die eigenständige organisatorische Verankerung der Sprachausbildung an den Hochschulen dient einer wissenschaftlich fundierten, hochschulspezfischen Sprachvermittlung und einer professionelleren Fremdsprachenlehrerausbildung.
  4. 4
    Publizieren, Entwicklungen fördern, Einfluss nehmen.
    Der AKS führt eine wissenschaftliche Zeitschrift, eine Buchreihe zu wichtigen Fragen hochschul- und fachbezogenen Fremdsprachenunterrichts, und er publiziert Tagungsberichte. Damit reagiert der AKS auf bildungspolitische Entwicklungen und stößt seinerseits neue Entwicklungen an.

MITGLIEDER – NETZWERK

map

Call for Papers FuH 93

25. August 2016

Einsendeaufruf (Call for papers) für Fremdsprachen und Hochschule (Heft 93) unter dem Thema: „Fremdsprachen an der Schnittstelle von Schule und Hochschule” Erwünscht sind Beiträge mit einer Länge von 10 bis 30 Seiten (20.000 bis 60.000 Zeichen). Die eingesandten Artikel können sich mit verschiedenen Aspekten des oben genannten Themas auseinandersetzen, insbesondere aber mit der Anerkennung von.. weiterlesen →